Auf nach Australien

Heute abend liegen wir noch in Noumea, der Hauptstadt von Neukaledonien. Morgen mittag geht es schon los in Richtung Australien, knapp 900 Seemeilen mit einer recht guten Windprognose. Unser Zielhafen ist Coffs Harbour und von dort geht es in Richtung Süden bis nach Sydney. Eigentlich hatte ich geplant in Brisbane zu landen, doch dieser Plan hat sich geändert.

Geändert haben sich auch ein paar andere Pläne. Hatte ich eigentlich vor in Australien zu bleiben – zum zweiten Mal, wie viele es sicher noch wissen – hat dies wieder einmal nicht geklappt. Nunja, aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei, dann eben beim nächsten Mal. Ich hatte auch vor in Australien an Bord zu leben, quasi als schwimmendes Zuhause. Das brauche ich ja nun nicht, so wird Calypso wohl in Australien verkauft. Daher auch der Weg bis nach Sydney.

Und was mache ich dann? Mit dieser Frage habe ich mich in den letzten Wochen viel beschäftigt. Die Antwort ist: Es kommt drauf an. Je nachdem wie glücklich ich beim Verkauf von Calypso und dem Finden eines neuen Schiffes bin, werde ich entweder noch eine Weile segeln oder mir in Deutschland eine interessante Aufgabe suchen. Wie auch immer diese aussehen mag.

Was bei den ganzen Gedanken über meine nächsten Schritte leider etwas gelitten hat, sind neue Einträge in meinem Blog. So wisst ihr noch nichts über unsere Teilnahme an der Fiji Regatta Woche (und den Sieg bei der Piratenregatta), über vier durchgehend verregnete Tage in Vanuatu und über die Ankunft in relativer Zivilsation hier in Neukaledonien. Nun, ich hoffe ich kann nach meiner Ankunft in Australien ein paar Bilder und Berichte nachreichen.

Wahrscheinlicher ist jedoch dass ihr wieder von mir hört wenn ich Ende November in Deutschland ankomme. Mal sehen was aus Ocean Experience dann wird. Vielleicht legen wir ja etwas an Speed zu und nehmen mit einem neuen Schiff an einigen Regatten teil…

 

One Reply to “Auf nach Australien”

Schreibe einen Kommentar