Ein Monat Baustelle

Inzwischen ist schon ein Monat auf St. Martin vergangen. Ein Monat in dem die Arbeit am Schiff im Vordergrund stand. Und so sah es innen die ganze Zeit auch aus. So langsam reicht es damit. Es wird Zeit dass die ganzen Werkzeuge, Ersatzteile und was sonst noch so rumliegt in den Stauräumen verschwinden und es losgeht.

So schlecht sieht es damit auch nicht aus. Inzwischen hatte ich Calypso für einige Tage mit dem Kran an Land. Den Unterwasseranstrich habe ich dabei erneuert, den Rumpf poliert und neue Zierstreifen geklebt. Was für ein Unterschied zu vorher! Gleichzeitig hatte ich auch den Mast gelegt, um alles genau zu überprüfen und einige neue Kabel und Leinen einzuziehen.

Das Legen des Mastes war schon schwierig genug. Die Wantenspanner waren durch Korrosion komplett fest. Da half nur der Trennschleifer, um sie zu kappen. Bei der Überprüfung der Wantenterminals stellt sich dann heraus dass es durch Materialermüdung in einigen feine Risse gab, mit bloßem Auge kaum zu erkennen. Doch genau so etwas ist die Ursache vieler Mastbrüche. Einige tausend Dollar später sind nun alle Drähte am Mast erneuert und für die nächsten 10 Jahre nichts mehr zu befürchten.

Neben der ganzen Arbeit gibt es hier natürlich auch etwas Spaß. So habe ich inzwischen ein neues Beiboot, mit dem ich auf der Lagune herumheizen kann. Abends bin ich hin und wieder im Yachtclub, der weit weniger dekadent ist als man vermuten würde. Es ist einfach ein Treffpunkt für alle Segler, die sich hier rumtreiben. Einen Freitag war ich eingeladen mit zu einem Reggae-Konzert in der Hauptstadt Philipsburg zu kommen. Hin ging es nicht per Auto sondern mit einem 500PS-Speedboot. Das hatte wirklich Stil und die Musik von „Steel Pulse“ war super!

In einer Woche kommt meine Schwester an, dann sollte das Schiff seeklar und einigermaßen aufgeräumt sein. Mal sehen ob ich das schaffe. Noch sind einige Dinge zu tun, doch das wird schon! Beim nächsten Mal gibt es die Fotos dann auch in voller Größe. Habe gerade rausgefunden wie das geht!

Mit dem Trennschleifer kappe ich die alten Wantenspanner
Mit 2 Helfern tragen wir das Vorstag zum Rigging-Service
Calypso kommt im alten Zustand aus dem Wasser
Nach einigen Tagen harter Arbeit erstrahlt sie in neuem Glanz
Inzwischen entsteht mit der Nähmaschine ein neues Segelkleid

Schreibe einen Kommentar