Vorbereitungen und Vorfreude

Das ist er also, der erste Blogeintrag meines neuen Projekts „Ocean Experience“. Von der ersten Idee bis zu diesen Zeilen sind gut 2 Jahre vergangen. Wie viele Gedanken ich mir in dieser Zeit gemacht habe wie, wann, wo und womit ich die Reise planen möchte. Nun stehen die Eckpunkte fest und es geht an die konkreten Vorbereitungen.

Was brauchen wir als erstes um über die Ozeane zu segeln? Richtig, ein Schiff ist dazu ganz praktisch. Also stand dies in den letzten Monaten im Mittelpunkt: Die Suche nach einer passenden Segelyacht. Nach vielen langen Winter- und Frühlingsabenden mit der Recherche in Online-Bootsbörsen hatte ich einige in Frage kommende Schiffe ausgewählt. Gesucht hatte ich direkt in der Karibik, um direkt dort starten zu können.

Im Juni war ich dort vor Ort um mir einen Eindruck über den Zustand der Boote zu verschaffen. Die ersten beiden hatten leider strukturelle Schäden und wären zu aufwendig zu reparieren gewesen. Doch wie so häufig: Alle guten Dinge sind drei. Die dritte war ein Volltreffer! Guter gepflegter Zustand, keine nennenswerten Schäden und sogar preislich im Rahmen. Die ist es dann geworden, meine Oceanis 393 „Calypso“. Ein Foto findet ihr auf der Seite „Schiff“.

Was brauchen wir noch zum Segeln und Tauchen? Richtig, eine ganze Menge Tauchausrüstung. So steht nun schon ein Tauchkompressor in der Garage, daneben die ersten Tauchflaschen. Ein lange Einkaufsliste mit Atemreglern, Jackets, Anzügen, Flossen und so weiter liegt noch auf meinem Schreibtisch und wartet darauf abgeschickt zu werden.

Zusammen mit etlichem anderen Bootszubehör, das ich noch mitnehmen möchte, wird das deutlich mehr als ins Reisegepäck im Flugzeug passt. Zum Glück hat vor ein paar Jahren jemand den Seefrachtcontainer erfunden. In so einen kann ich eine große Kiste mit allem möglichen Kram packen und 6 Wochen später in der Karibik im Empfang nehmen. Vieles ist hier einfach günstiger als in der Karibik, da lohnt sich so ein aufwendiger Transport.

Das letzte was nun noch fehlt sind mehr Mitreisende. Hier seid ihr gefragt: Wer Lust hat eine Etappe mitzukommen (egal ob es wenige Wochen sind oder mehrere Monate), schreibt mir einfach. Einige haben sich ja schon angemeldet, doch es sind noch etliche Plätze frei. Über nette Leute freue ich mich immer, also ran an die Tasten!

Die nächsten Wochen werden geprägt sein mit viel Organisation und weiteren Vorbereitungen. Mitte Oktober soll es dann für mich in die Karibik gehen, um dort das Schiff vorzubereiten. Anfang Dezember sind wir dann startbereit!

Wo bei den ganzen Vorbereitungen die Vorfreude bleibt? Das habe ich mich zwischendurch selbst gefragt. Doch jetzt kommt immer wieder zwischendurch dieses Kribbeln durch. Auch jetzt wo ich diese Zeilen schreibe. Segeln und Tauchen in den schönsten Plätzen der Welt? Ja bitte, auf gehts!

 

Anflug auf Sint Maarten (Karibik)

 

Ausblick aus dem Hotel – das nenne ich Karibikfeeling!

 

Der erste Blick auf mein neues Schiff

 

und so sieht es innen aus

 

Nach einer schönen Woche noch ein letztes Bier am Strand

 

Schreibe einen Kommentar